You are currently viewing Community Aufbau für deinen Businesserfolg!

Community Aufbau für deinen Businesserfolg!

Als Unternehmer:in kommst du an dieser Tatsache nicht vorbei:

Um mit Erfolg deine Produkte und/oder Dienstleistungen auf Social Media zu verkaufen, benötigst du eine starke und treue Community.

An diesem Punkt passiert oftmals ein großer Denkfehler, den viele Unternehmer:innen machen: sie legen ihren Fokus auf eine möglichst hohe Follower-Zahl, statt auf einen nachhaltigen Community Aufbau. Lass uns darüber sprechen, warum dieser Gedanke nicht unbedingt zum Erfolg führt.

Was ist überhaupt eine Community?

Als Community bezeichnen wir Menschen, die dir folgen, weil sie sich mit dir, deiner Marke, deiner Unternehmensvision, den dazugehörigen Werten und deinen Beiträgen identifizieren.

Es sind die Follower, die sich von dir klar angesprochen fühlen, sich selbst in deinen Beiträgen wiedererkennen, deine Meinung teilen, sich verstanden und dazugehörig fühlen.

All diese Faktoren führen dazu, dass sie mit dir und deinen Beiträgen interagieren, d. h. einen Like setzen, gerne kommentieren, dir private Nachrichten schicken und deine Beiträge speichern oder mit ihren Freund:innen teilen.

Warum ist eine Community wichtig?

Weil die Bindung zu deinen Followern, also potenziellen Kund:innen, Vertrauen in deine Marke schafft und somit dazu animiert, deine Produkte und/oder Dienstleistungen zu kaufen.

Zudem hilft dir eine aktive Community dabei, die Bedürfnisse deiner Zielgruppe schneller zu erkennen, um darauf mit Anpassungen in deinen Produkten und/oder Dienstleistungen zu reagieren.

Du möchtest eine starke Community?

Dann nimm an der 10-tägigen Community Aufbau Challenge teil. Die Challenge findet vom 01.09. - 10.09.2022 statt, ist 100% kostenfrei und unter allen Teilnehmenden werden coole Gewinne verlost.

Wie baust du dir eine starke Community auf?

Zuerst einmal: der Community-Aufbau ist ein Marathon und kein Sprint. Er passiert nicht über Nacht und du brauchst dafür Ausdauer, Kontinuität und Commitment. Zudem sollte dir klar sein, dass eine Community keine Einbahnstraße ist, hier geht es um das Geben und das Nehmen im Gleichgewicht.

Der erste Schritt für den Community-Aufbau ist das Definieren deiner Zielgruppe. Überlege dir, wen du mit deinem Business ansprechen möchtest, welche Bedürfnisse, Wünsche und Pain Points diese Menschen haben und mit welchen Werten sie sich identifizieren.

Im nächsten Schritt solltest du für dich entscheiden, über welche Social Media Plattform du deine Zielgruppe erreichst.

Ich persönlich setze auf Instagram, weil es die meisten Möglichkeiten bietet, mit den Nutzer:innen in den Austausch zu kommen.

Folgende Möglichkeiten kannst du auf Instagram nutzen, um eine Community aufzubauen:

Regelmäßiges Posten von Beiträgen

Hier gilt: Qualität vor Quantität. Es ist sinnvoller, drei gut durchdachte und hochwertige Beiträge pro Woche zu teilen, statt sieben Postings, die nur oberflächlich und unästhetisch sind. Lege dir dafür eine Strategie und einen Redaktionsplan an. Frage dich zudem, mit welchem Mehrwert du deine Menschen unterstützen kannst. Mithilfe der Instagram Insights kannst du deine Beiträge regelmäßig auswerten, um zu prüfen, welche Themen bei deiner Community am besten ankommen.

Call-to-Action

Binde deine Follower in deine Beiträge aktiv mit ein, indem du sie dazu motivierst, mit dir zu interagieren.

Stelle ihnen Fragen, wie: “Erkennst du dich wieder?”, “Hast du dich das auch schon einmal gefragt?”, “Was ist deine persönliche Meinung dazu?”. So regst du sie zum Kommentieren an und signalisierst, dass du dich für sie interessierst.

Bitte deine Follower auch darum, deine Beiträge zu speichern, wenn sie ihnen gefallen oder sie mit ihren Freund:innen zu teilen.

Interaktive Instagram Stories

Hier kannst du gut die gesamte Bandbreite an Tools nutzen, die Instagram zur Verfügung stellt. Stelle Fragen mit dem Frage-Sticker, mache Umfragen, lasse die Nutzer:innen abstimmen oder verwende Reaktionssticker.

Instagram Live

Erhältst du häufig wiederkehrende Fragen zu bestimmten Themen oder möchtest du zum Beispiel ausführlicher über dein Produkt oder deine Dienstleistung sprechen, ist es sinnvoll, dieses in einem Instagram Live Video zu tun. Hier lernen dich deine Follower live kennen und bekommen gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen, sowie diese direkt von dir beantwortet zu bekommen.

DMs (Direct Messages)

Deine direkten Nachrichten solltest du stets im Auge behalten, sie zeitnah beantworten und auch hier selbst Fragen stellen, denn hier steckt das größte Potenzial, die Menschen aus deiner Community näher kennenzulernen.

Lasse beim Aufbau der Community deiner Kreativität freien Lauf und habe Spaß dabei, dich mit den Menschen dahinter zu vernetzen und auch mal außerhalb von Social Media zu treffen. Wie wäre es mit einer gemeinsamen digitalen Mittagspause, einer Mastermind oder einem Offline-Event?

Die wichtigsten Learnings aus diesem Beitrag

Um deine Marke auf dem Markt zu etablieren und deine Dienstleistungen und Produkte erfolgreich zu verkaufen, benötigst du den Rückhalt einer starken und loyalen Community. Diese ist jedoch nicht über Nacht aufgebaut, sondern benötigt vollen Einsatz und Kreativität. Wichtig ist dabei, dass du deine Zielgruppe sehr gut kennst, sowie auf Qualität und Mehrwert, statt Quantität setzt.

Wünschst du dir Unterstützung beim Aufbau deiner Community?

Dann melde dich zu meiner 10-tägigen Community Aufbau Challenge an, die für dich 100% kostenfrei ist. Die Challenge findet vom 01.09. - 10.09.22 statt und du erhältst in dieser Zeit von mir Aufgaben, sowie wertvolle Tipps & Tricks, die dir dabei helfen, in die Umsetzung zu kommen.

Schreibe einen Kommentar